Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Aktuelles

28.09.2017

Kooperation: HAUSgedacht - Architektur planen, bauen und gestalten (28.10.2017 - 18.02.2018)

Das Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim zeigt eine Mitmachausstellung mit dem Titel "HAUSgedacht - Architektur planen, bauen und gestalten". Konzipiert wurde die Ausstellung vom Kinder- und Jugendmuseum München, die AKH ist Kooperationspartner.


Klicken zum vergrössern.

HAUSgedacht schickt die Besucherinnen und Besucher auf eine Entdeckungsreise durch die Welt des Planens und Bauens. Spielerisch erfahren die Besucher, was man als Architekt oder Architektin berücksichtigen muss, wenn ein neues Gebäude entstehen soll. Verschiedene Werkstätten laden zu Versuchen und Experimenten mit unterschiedlichen Materialien ein. Beim Bau von Häusern, Türmen und Bögen erschließen sich architektonische und physikalische Grundlagen. Im professionellen Architekturbüro, ausgestattet mit Zeichenmaschinen und Modellbaumaterial, wird ein Modell des eigenen Bauprojekts gestaltet. Wie wirken dabei Licht und Farbe, und wie hält man ein Gebäude mit wenig Energie warm? Die Themenpalette reicht vom Entwurf bis zum fertigen Haus.

Termine

  • 28. Oktober 2017 - Eröffnung mit dem Vizepräsidenten der AKH Peter Bitsch
  • 28. Oktober 2017 bis 18. Februar 2018 - Ausstellung
  • 17. und 18. Februar 2018 - Kinderworkshops*

Ort
Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim
Hauptmann-Scheuermann-Weg 4 (in der Festung)
65428 Rüsselsheim am Main

Öffnungszeiten
DI bis FR jeweils 9:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr
SA und SO jeweils 10:00 – 17:00 Uhr

*Kinderworkshops zum Schluss: Wohnen wie im Traum
Für Kinder von 8 – 11 Jahren, max. 10 Kinder je Workshop
"Wie möchte ich leben? Wie will ich wohnen?" Unter der Anleitung eines erfahrenen Architekten arbeiten die jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesen Fragestellungen. Es entsteht die Skizze einer Traumwohnung bzw. eines Traumhauses, die sich ganz nach den eigenen Wünschen/Bedürfnissen richtet: Ein Hobbyraum, eine Küche, ein Musikzimmer, ein riesiges Spielzimmer oder vielleicht doch ein separates Ankleidezimmer – alles ist möglich. Und worauf will und muss man dann aus Platzgründen verzichten? Schließlich werden die Skizzen in einen richtigen Plan überführt, koloriert und illustriert. Dabei vermittelt sich der Plan als "Sprache des Kinder-Architekten" und es wird deutlich, wie sehr Architektur das eigene Leben prägt; man könnte auch sagen, Architektur ein "Lebensmittel" ist.

Teilnahmebeitrag: 5 €, Voranmeldung erforderlich



Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche