Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Verbraucherschutz

Titelschutz ist Verbraucherschutz

Planen und Bauen soll nur der, der es kann. Deshalb sind die Gründer der Architektenkammer und der Gesetzgeber darin übereingekommen, die Titel Architekt/in, Innenarchitekt/in, Landschaftsarchitekten/in und Stadtplaner/in im Interesse der Allgemeinheit unter besonderen Schutz zu stellen. Den Titel darf nur führen, wer Mitglied einer Architektenkammer ist.

Eintragungsvoraussetzungen in die Architektenliste sind (in Hessen) ein entsprechendes Fachstudium, der Nachweis einer umfänglichen, geregelten Weiterbildung im Anschluss an das Studium und mindestens zwei Jahre inhaltlich regulierte Berufspraxis.

Die Mitgliedschaft in der Architektenkammer verpflichtet die Mitglieder, im Gesetz geregelte Berufspflichten einzuhalten – etwa die, sich als Sachwalter ihres Bauherren ihre Unabhängigkeit zu bewahren, nur sachlich zu werben, das Urheberrecht zu beachten, sich selbst regelmäßig fortzubilden und die Fortbildung ihrer Mitarbeiter zu fördern. Außerdem müssen selbständig tätige Architekten eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen, um im Schadensfall für Sach- und Vermögensschäden aufkommen zu können.

Mit diesen Regelungen sichert der Gesetzgeber die Professionalität und Qualität der Leistungen von Architekten im Interesse des Allgemeinwohls.

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche