Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Infos für Bauwillige

Unabhängigkeit und Lebensqualität

Foto © Kristina Schäfer, Mainz

Wohneigentum ist für viele Menschen erstrebenswert – auch schon in jungen Jahren. Eine aktuelle Online-Umfrage im Auftrag der Landesbausparkassen ergab: Von den jungen Deutschen zwischen 16 und 25 Jahren träumen 77 Prozent von den eigenen vier Wänden. Sie denken dabei nicht nur schon früh an ihre Altersvorsorge, sondern legen auch Wert auf die höhere Lebensqualität, die die eigene Immobilie bietet. Zwar ist ein Bauvorhaben eine hohe finanzielle Belastung, doch wer keine Miete zahlen muss, hat mehr Geld zum Leben – das zahlt sich für Sie vor allem im Rentenalter aus. Und wenn Sie frühzeitig in die eigenen vier Wände investieren, profitieren Sie auch früher. So summieren sich beispielsweise 800 Euro Miete pro Monat – bei einer angenommen Mietsteigerung von jährlich rund drei Prozent – in 30 Jahren zu gut 456.000 Euro. Für diese Summe bekämen Sie bereits ein neues Einfamilienhaus mit Grundstück oder eine Eigentumswohnung. Bei Letzterer wäre auch noch eine Anpassung an die eigenen Wünsche und Vorstellungen im Budget enthalten.

Doch ein Bauvorhaben – egal ob der Neubau eines Hauses oder der Umbau einer Eigentumswohnung oder eines Bestandsbaus – bedeutet für die meisten Menschen, Neuland zu betreten. Sie sollten dabei die kompetente Unterstützung eines Architekten oder Innenarchitekten in Anspruch nehmen. Diesen können Sie auch schon vor der eigentlichen Planung bei der Suche nach einem geeigneten Grundstück oder einer geeigneten Eigentumswohnung hinzugeziehen.

Der fachkundige Planer ist nicht nur Ihr Gestalter, Berater und Konstrukteur, sondern auch Manager und vor allem Sachwalter, also einzig und allein Ihnen verpflichtet. Er hat das Wissen und die Kreativität, um Ihre Wünsche und Bedürf­nisse in Architektur umzusetzen und mit den Bauvorschriften, den örtlichen Satzungen und vor allem mit dem zur Verfügung stehenden Budget in Einklang zu bringen und so hochwertiges Wohneigentum zu schaffen.

Architekten und Innenarchitekten müssen sich zudem regelmäßig fortbilden und sind daher stets auf dem neuesten Stand der Entwicklung von Baustoffen und -techniken. Auf Ihren Wunsch setzen sie gezielt natürliche und ökologisch verträgliche Bau- und Ausbau­materialien ein, achten sowohl auf die gesundheitliche Unbedenklichkeit als auch auf den ästhetischen Anspruch. Die Zusammenarbeit mit einem Architekten oder Innenarchitekten garantiert Ihnen zudem, dass sich Ihre eigenen vier Wände auch langfristig an die sich mit dem Alter ändernden Anforderungen anpassen lassen.

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche