Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Aktuelles

22.09.2017

Neue Schulen braucht das Land!

AKH und GEW fordern zeitgemäße Schulgebäude und kritisieren Investitionsstau: Der Neubau der Hessenwaldschule in Weiterstadt bei Darmstadt ist ein Vorbild für zeitgemäße Schulgebäude: helle, lichte Räume, ein großes Pausenatrium als zentraler Treffpunkt und eine Riesensitzkuhle zum Quatschen, Lesen, Büffeln oder einfach nur zum Ausruhen. So soll Schule heute sein!

Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart


Klicken zum vergrössern.

Beim heutigen Pressegespräch in der Hessenwaldschule lobte Peter Bitsch, Architekt und Vizepräsident der AKH, das Gebäude und führte aus: "Neue Schulen braucht das Land! Das ausschließlich frontale `Beschulen´ der Kinder ist nicht mehr zeitgemäß. Schüler und Lehrer arbeiten anders in der Schule als ehemals und brauchen dafür andere Räume. Die Hessenwaldschule ist dafür eine Paradebeispiel, das nicht von ungefähr als Sieger eines Architektenwettbewerbs von einem unabhängigen Preisgericht ausgewählt wurde." Außerdem nahm die Schule am von der AKH veranstalteten Tag der Architektur teil und erhielt vor kurzem den vom Land Hessen und der AKH gemeinsam ausgelobten Architekturpreis "Vorbildliche Bauten im Land Hessen".

Das freute auch den aus Stuttgart angereisten Architekten der Hessenwaldschule, Prof. Tobias Wulf, der in enger Abstimmung mit dem Lehrerteam den Wettbewerbsentwurf weiterentwickelte, und Christel Fleischmann, der als Erster Kreisbeigeordneter des Landkreises Darmstadt-Dieburg als Bauherrenvertreter das Podium verstärkte.

"Schulgemeinde und -gebäude spielen eine neue Rolle für und in ihrem Umfeld. Auch das muss sich in Raumanordnung und -gestaltung niederschlagen: eine Schülermitverwaltung im Keller ist wie Milchschnitte statt Pausenbrot – ungesund!", so Bitsch weiter. "Ob Sanierung, Um- oder Neubau: Planung ist unerlässlich!"

Maike Wiedwald, stellvertretende Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, kritisierte schließlich den Investitionsstau an hessischen Schulen: "Die Spar- und Kürzungspolitik auf der kommunalen Ebene ist in der jüngeren Vergangenheit ganz offensichtlich stark zu Lasten der Schulen gegangen. Wir fordern das Land auf, den kommunalen Investitionsstau zu erheben, um auf dieser Grundlage eine langfristig angelegte und auskömmliche Finanzierung der Schulsanierung sicherzustellen, die auch eine angemessene Personalausstattung der Bauämter mit einschließt." Insbesondere der Forderung nach angemessener Personalausstattung der Bauämter konnte sich Vizepräsident Bitsch nur anschließen.



Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche