Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Aktuelles

02.08.2017

BAUnatour macht Station in Darmstadt

Im Beisein von Vertretern von Kammern, Forschungs- und Handwerksorganisationen begrüßte Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch zusammen mit Umweltstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser offiziell den Start der Bundesausstellung BAUnatour - Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen auf dem Luisenplatz in Darmstadt.

1. Reihe v. l. n. r.: Prof. Dr.-Ing. Karsten Tichelmann, Brigitte Holz, Darmstadts OB Jochen Partsch, Umweltstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser, Michael Lohr (BAUnatour), Dr. Matthias Wiemers, Rainer Lamp. Bildquelle: Helmut Drechsler / BAUnatour


Klicken zum vergrössern.

Thema der Ausstellung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), die von der UNESCO als "Bildungsprojekt für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet wurde, sind Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.

An der Veranstaltung am 1. August nahmen u.a. Brigitte Holz, Präsidentin der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Prof. Ariel Auslender und Prof. Dr.-Ing. Karsten Tichelmann, Dekan und Studiendekan des Fachbereichs Architektur der TU Darmstadt, Erhard Botta und Arne Steffen von werk.um Architekten, Gerrit Schmidt, Geschäftsführer Hirschmuellerschmidt Architektur, Rainer Lamp, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Darmstadt-Dieburg sowie Dr. Matthias Wiemers, Geschäftsführer der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, teil.

OB Jochen Partsch wies in seiner Ansprache darauf hin, dass zu den Verursachern von CO2-Emissionen neben den Energieerzeugern und dem Verkehr auch der Bereich Wohnen gehört. In der Baubranche und bei den privaten wie kommunalen Bauträgern liege daher ein erhebliches Potenzial für den Klimaschutz, so Partsch.

Umweltstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser sprach die Frage an, ob denn der Einsatz von Baustoffen aus nachwachsenden Rohstoffen überhaupt bedarfsdeckend möglich sei. Zur Antwort zitierte Arne Steffen, Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen, aus einer Studie: "In sieben Sekunden wächst in Deutschland ein Klassenzimmer in Holzbauweise nach."

Noch bis zum 8. August haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich auf dem Luisenplatz über die Vorteile und auch die ästhetischen Qualitäten nachwachsender Bau- und Einrichtungsstoffe zu informieren.



Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche