Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Unsere Fortbildungsangebote

Workshop: Erstellung der neuen individuellen Sanierungsfahrpläne (iSFP) für Wohngebäude

Akademie, Technik, Aus- und Durchführung, Kennziffer: 118-K6
Referenten

Klaus Lambrecht, Dipl.-Phys., Rottenburg

Termin Samstag, 24.02.2018, 09:00 Uhr – 16:30 Uhr
Anmeldung bis: Samstag, 10.02.2018
Zur Anmeldung
Veranstaltungsort Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Wiesbaden
Teilnahmegebühr
Für Mitglieder der AKH
225,00 €

Für Gäste
295,00 €

Für Personen mit Ermäßigung
155,00 €
8 Fortbildungspunkte
8 NWB Wärmeschutz

Das Seminar wendet sich an Planer und Energieberater, die bereits energetische Bewertungen von
Gebäuden durchgeführt haben und mit dem neuen Instrument der individuellen
Sanierungsfahrpläne (iSFP) zielgerichtete, fundierte und effektive Energieberatungen
konform zu den Förderrichtlinien durchführen wollen. Im Workshop lernen Sie von erfahrener
Seite, wie mit diesem neuen Werkzeug zufriedene Kunden entstehen, Sie aber auch auskömmlich
arbeiten können.

Im Workshop werden für konkrete Projekte softwaregestützt Gebäude analysiert,
Sanierungsmaßnahmen angelegt, Sanierungsfahrpläne erstellt und zum Abschluss des Workshops
diese präsentiert und besprochen – Praxis pur. Die Teilnehmer können geeignete eigene Projekte in
den Workshop einbringen, die dann jeweils in kleinen Gruppen bearbeitet werden.
Die Arbeitsmittel zum iSFP stehen zum download unter (Empfehlung: vor dem Seminar anschauen)
www.dena-expertenservice.de/arbeitshilfen/materialien-isfp/

Inhalte:

  • Der Rahmen des iSFP: EnEV, Wärmegesetze, Förderung – Update und Auffrischung
  • Methodik der neuen Sanierungsfahrpläne in der Beratungspraxis

    • Was ist neu gegenüber der bisherigen BAFA-Energieberatung?
    • Vorstellung der Arbeitsmittel: Sanierungsfahrplan, Umsetzungshilfe, Beraterleitfaden, Checklisten, Musterverträge
    • Komponenten des Sanierungsfahrplans
    • Berechnungsverfahren, Randbedingungen, Kostenermittlung
    • Dokumentation der Ergebnisse
    • Ablauf der Energieberatung

  • Vorstellung der Workshop-Projekte durch die Teilnehmer: Istzustand und -analyse
  • Projektspezifische Entwicklung des iSFP
  • Gruppenarbeit

    • Sanierungsvorschläge erarbeiten und Detailentscheidungen treffen
    • konkrete und sinnvolle Anwendung des geforderten „Bestmöglich-Prinzips“
    • Variantenbildung und Entwicklung von Verbesserungsvorschlägen
    • energetische und wirtschaftliche Bewertung, Kosten, Fördermittel
    • Ausstellung des iSFP
    • Aufbau einer schlüssigen Argumentationskette für das Beratungsgespräch unter Beachtung der Fördermittelkonformität
    • Präsentation: Vorstellung der Ergebnisse und Diskussion

Workshop-Projekte:
Teilnehmer können in den Workshop eigene Projekte einbringen, für die dann ein Sanierungsfahrplan erstellt wird. Grundanforderung an das Gebäude:

  • überwiegend als Wohngebäude genutzt
  • Baujahr vor 2002, weitgehend unsaniert
  • alle notwendigen Pläne, Daten und Dokumentationen (auch Bilder) mitbringen
  • der IST-Zustand (ohne Varianten) ist in der Software vorab einzugeben

Damit sich die Referenten bestmöglich vorbereiten können, bitten wir, die Projekte bis spätestens
eine Woche vor dem Seminar beim Veranstalter einzureichen. Ein eigenes Projekt ist jedoch
keine Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop.

Anforderung an die Teilnehmer:

  • Planer und Energieberater, ausstellungsberechtigt nach EnEV § 21
  • sichere Bedienung Ihrer Energieberatungssoftware

Hinweise:
 

  • Wenn möglich bringen Sie bitte zum Workshop ein Notebook mit Ihrer Energieberatungssoftware mit. Wir arbeiten in kleinen Gruppen. Daher benötigt nicht jeder Teilnehmer ein eigenes Notebook.
  • Bitte bringen Sie außerdem mit: USB-Stick zum Datenaustausch, Taschenrechner