Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Unsere Fortbildungsangebote

Kammerabend für Landschaftsarchitekten

Akademie, Tagungen, Kennziffer: 217-TP2
Referenten

Corinna Endreß, Dipl.-Ing., Landschaftsarchitektin, Frankfurt
Klaus Körber, Veitshöchheim
Bernd Roser, Frankfurt
Anke Bosch, Dipl.-Ing. (FH), Landschaftsarchitektin, Wiesbaden
Stefan Kappes, Dipl.-Ing. Univ., Landschaftsarchitekt, Frankfurt

Termin Donnerstag, 12.10.2017, 17:00 Uhr – 21:00 Uhr
Anmeldung bis: Dienstag, 10.10.2017
Zur Anmeldung
Veranstaltungsort Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Wiesbaden
Teilnahmegebühr
Für Mitglieder der AKH
kostenlos

Für Gäste
kostenlos
2 Fortbildungspunkte

Klimawandel und Gehölzverwendung in der Stadt

Unter dem Motto „Klimawandel und Gehölzverwendung in der Stadt“ treffen sich am 12. Oktober die hessischen Landschaftsarchitekten im Haus der Architekten in Wiesbaden zu einem fachlichen Update und zum kollegialen Austausch. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Frage, wie unsere Städte grün bleiben, wenn sich das Klima ändert.

Die Veranstaltung beginnt um 17:30 Uhr, Einlass ist ab 17:00 Uhr.

Programm

  • Begrüßung und Einführung in das Kammerwesen
    Corinna Endreß, Dipl.-Ing. Landschaftsarchitektin, Mitglied im Vorstand der AKH

  • Stadtbäume mit Zukunftscharakter bei veränderten Klimabedingungen
    Evaluierung von Baumarten und Sorten aus Sicht der Baumschulen und der Planungspraxis in der Landschaftsarchitektur
    Klaus Körber, Dipl.-Ing. agr., LWG Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau

  • Praxisbericht aus dem Grünflächenamt Frankfurt am Main
    Bernd Roser, Leiter der Abteilung Grünflächenunterhaltung, Grünflächenamt Frankfurt am Main

  • Bericht aus den Gremien: Arbeitsgruppe Landschaftsarchitektur der AKH
    Anke Bosch, Dipl.-Ing., Landschaftsarchitektin, Mitglied der Arbeitsgruppe Landschaftsarchitektur der AKH

Moderation: Stefan Kappes, Dipl.-Ing., Landschaftsarchitekt, Mitglied der Arbeitsgruppe Landschaftsarchitektur der AKH

Nach dem Vortragsteil sind alle Teilnehmer und Referenten herzlich eingeladen, die fachlichen und kollegialen Gespräche bei einem kleinen Imbiss fortzusetzen.