Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Unsere Fortbildungsangebote

Basiswissen: Innenausbau - Einführung in die Praxis der Bauüberwachung

Akademie, Planungs- und Bauökonomie, Kennziffer: 217-B28
Referenten

Ursula Stengle, Dipl.-Ing. (FH), öbuv Sachverständige, Köln

Termin Dienstag, 12.12.2017, 09:30 Uhr – 17:00 Uhr,
Mittwoch, 13.12.2017, 09:30 Uhr – 17:00 Uhr
Anmeldung bis: Dienstag, 28.11.2017
Zur Anmeldung
Veranstaltungsort Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Wiesbaden
Teilnahmegebühr
Für Mitglieder der AKH
399,00 €

Für Gäste
599,00 €

Für Personen mit Ermäßigung
160,00 €
16 Fortbildungspunkte

Nicht nur eine mangelbehaftete Ausführung der einzelnen Gewerke durch die Handwerker, sondern auch oftmals nicht ausreichende Kenntnisse der Bauleitung über die Herstellung  bestimmen die Qualität des fertigen Bauwerkes. Beides führt häufig zu aufwändigen Nachbesserungen und Zeitverzögerungen am Bau und u. U. auch zur Verweigerung der Abnahme.

Bauleitern und Bauleiterinnen sollen neben den Grundkenntnissen der Ausführung der einzelnen Gewerke im Innenausbau auch die Normen, Vorschriften, Merkblätter und ergänzenden Regelwerke nahe gebracht werden, die eine fachlich qualifizierte Kontrolle auf der Baustelle ermöglichen.

Anhand von Praxisbeispielen häufig vorkommender Schadensbilder, soll die Aufmerksamkeit geschärft und die Möglichkeit zur Vermeidung von Mängeln diskutiert werden.

Schwerpunkt des Seminars ist die Kontrolle der Arbeiten am Objekt, hinsichtlich technischer und optischer Ausführungsfehler. Es sollen aber auch Maßnahmen zur sorgfältigen Vorbereitung auch mit den Unternehmern, die erforderliche Schutzmaßnahmen und die Bewertung des fertigen Gewerkes besprochen werden.

In diesem Zusammenhang soll auch der ständigen Neuentwicklung von Material und Verarbeitungstechniken Rechnung getragen werden.

Anhand folgender Fragestellungen werden die einzelnen Gewerke behandelt:

  • Was muss der Bauleiter vor Arbeitsbeginn wissen,
  • welche Vorbereitungen sind vor der Ausführug zu treffen,
  • welche Kontrollen sind während der Ausführung sinnvoll und
  • wie ist das fertige Gewerk zu bewerten?

An zwei Seminartagen werden folgende Themen - nach der Klärung der Grundlagen und Begriffe - behandelt.

Tag 1

  1. Begriffsbestimmung
  2. Bewertung von Oberflächen und Bauteilen
  3. Trockenbau und Systemböden
  4. Putz-und Stuckarbeiten
  5. Maler- und Lackierarbeiten
  6. Estriche, Terrazzo und Bodenbeschichtungen
  7. Innenabdichtung

Tag 2

  1. Fliesen- und Plattenarbeiten
  2. Natur- und Betonwerksteinarbeiten
  3. Bodenbelagsarbeiten
  4. Parkettarbeiten
  5. Zimmerer- und Holzbau – sofern für den Innenausbau relevant
  6. Tischlerarbeiten
  7. Metallbau
  8. Beschläge
  9. Verglasungen im Innenraum

Diese Veranstaltung ist Teil der Seminarreihe „Basiswissen"
Diese speziellen Seminare, die vorrangig auf Absolventen und Berufseinsteiger zugeschnitten sind, vermitteln Grundlagenwissen,  das - neben der nachzuweisenden Praxiserfahrung - entsprechend der Voraussetzungen der Hessischen Verordnung über die Berufspraxis zur Eintragung in ein Berufsverzeichnis der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen führen soll. Zusätzlich wird das Angebot der Akademie der AKH durch Seminare abgerundet, die dabei unterstützen, persönliche Kompetenzen weiter zu entwickeln.

Hier finden Sie das Seminarangebot für Absolventen
<o:p></o:p>