Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Managementberatung

Verbindlichkeiten - wer haftet?

Für Büroübernehmer gibt es aus rechtlicher Sicht zwei grundsätzliche Möglichkeiten der Übernahme. Der bisherige Büroinhaber kann das Büro als vorweggenommene Erbfolge unentgeltlich an Sie übertragen - meist nur bei Nachfolgeregelungen innerhalb der Familie üblich - oder an Sie verkaufen. Wichtig für beide Fälle ist jedoch die Haftungsfrage.

Hierbei spielt die Rechtsform des Unternehmens eine wesentliche Rolle. Von ihr hängt z. B. ab, ob Sie als Nachfolger auch für bestehende Verbindlichkeiten Ihres Vorgängers haften.

Wurde das Büro beispielsweise als Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) geführt und treten Sie dieser bei, so haften Sie nach neuerer Rechtsprechung auch für die Verbindlichkeiten, die der Übergeber vor Ihrem Eintritt eingegangen ist.

Hat der Übergeber das Büro dagegen als Einzelunternehmen betrieben, müssen Sie während der Vertragsgestaltung klären, ob Sie als Nachfolger die Verbindlichkeiten übernehmen wollen, was jedoch kaum der Fall sein dürfte. Eine solche Regelung schließt jedoch Ihre persönliche Haftung nicht grundsätzlich aus.

Ausführlichere Informationen zu den Rechtsformen und deren Konsequenzen für Steuern und Haftungsfragen finden Sie in unserem PDF-Dokument „Die möglichen Rechtsformen eines Architekturbüros/ Unternehmens“.

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche