Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Managementberatung

Finanzierung der Übernahme

Ihre finanziellen Möglichkeiten entscheiden darüber, zu welchen Konditionen Sie eine Büronachfolge antreten können.

Zwar bildet Ihr Eigenkapital die Grundlage der Finanzierung einer Büroübernahme, doch das wird im Normalfall alleine nicht ausreichen – hier können oft staatliche Institutionen mit Förderdarlehen sowie Bürgschaften helfen. Daneben gibt es aber noch weitere Finanzierungsmöglichkeiten.

Die typischen Möglichkeiten einer Finanzierung sind:

  • Eigenkapital 
  • Fördermittel mit und ohne Haftungsfreistellung (z.B. über die KfW) 
  • Bankbürgschaften (z.B. durch die Landesbürgschaftsbank) 
  • Beteiligungsbanken 
  • Private Equity (Privatinvestoren z.B. durch stille Beteiligungen) 
  • Rentenvereinbarungen (der Übergeber erhält z.B. eine lebenslange Rente) 
  • Ratenzahlungen (der Kaufpreis wird in Raten abgezahlt) 
  • Verkäuferdarlehen (der Übergeber gewährt dem Übernehmer selbst ein Darlehen) 

Sie können alle diese Möglichkeiten kombinieren. Dabei gilt jedoch für alle Förderungsmöglichkeiten: Ganz ohne Eigenkapital, Sicherheiten und ein tragfähiges Unternehmenskonzept geht es nicht.

Finden Sie gemeinsam mit der Managementberatung der AKH und unseren externen Beratern heraus, welche Möglichkeiten für Sie bei der Finanzierung Ihrer angestrebten Büroübernahme in Frage kommen, und wie Sie diese am besten nutzen können.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Managementberatung: 

Isabella Göring 
Dipl.-Ing., Architektin
Leiterin der Managementberatung
Telefon: 0611 – 17 38-50
Telefax: 0611 – 17 38-48
E-Mail: managementberatung(at)akh.de 

Sprechen Sie mit uns!

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche