Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Hessischer Architektentag | LBS Baudialog

Hessischer Architektentag 27.09.2017

LAND IN SICHT
Bezahlbarer und attraktiver Wohnraum in mittel-,kleinstädtischen und ländlichen Räumen

Kostengünstiger Wohnungsbau für alle ist eine Voraussetzung für die Sicherung des sozialen Zusammenhalts der Gesellschaft. Welche Wohnformen benötigt unsere heutige Gesellschaft? Wie sind diese im Kontext der Stadt, einer Stadtregion oder im ländlichen Raum zu konzipieren? Welche Chancen bieten Digitalisierung und Mobilität für eine ressourcenschonende Vernetzung von Stadt und Land? Wie gelingt es, Wohnstandorte zu stabilisieren, die von Schrumpfung bedroht sind?

Der diesjährige Hessische Architektentag widmete sich dem Zukunftsbild des Wohnens und beschäftigte sich mit den verschiedensten Facetten dieses gesellschaftlich enorm relevanten Themas. Der Kongress Land in Sicht erweiterte den Fokus auf die mittel- und kleinstädtischen sowie ländlichen Räume. Experten verschiedener Fachrichtungen blicken nicht nur auf Städte, sondern auch auf kleine und mittlere Gemeinden, deren Aktivierung durch qualitätsvolle Siedlungsentwicklung, Architektur, Infrastruktur und Teilhabe machbar ist.

Ablauf

Einführungsinterview
Brigitte Holz, Präsidentin der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
Werner Hoffmann, Mitglied der Geschäftsleitung der Landesbausparkasse (LBS) Hessen-Thüringen
Mechthild Harting, Moderatorin

Einführungsrede
Brigitte Holz, Architektin, Stadtplanerin, Präsidentin der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

Stadt und Land - Für ein Mehr an Baukultur
Reiner Nagel, Architekt und Stadtplaner, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, Potsdam

Blaibach ist überall
Peter Haimerl, Architekt, Peter Haimerl Architektur, München

Im Anschluss im Dialog mit der Moderatorin Mechthild Harting: Peter Haimerl, Architekt, und Thomas E. Bauer, Intendant der Festspiele Europäische Wochen Passau

Diskussion / Fragen aus dem Publikum

Pause

Innenstadt Eschwege - Gemeinsame Planung als Chance
Michael Triebswetter, Landschaftsarchitekt, GTL | Gnüchtel Triebswetter Landschaftsarchitekten, Kassel, Düsseldorf, Peking, München  

Wohnen und Mobilität – vernetzt, mobil und zukunftsfähig
Isabella Geis, M.A.,Projektleiterin Mobilität, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Frankfurt

Schlusswort
Brigitte Holz im Gespräch mit Mechthild Harting.

Danach: Gespräche im Foyer mit Imbiss

Moderation Mechthild Harting, Redakteurin F.A.Z., Rhein-Main-Zeitung

Impressionen Hessischer Architektentag 2017

Referenten

Partner

Förderer

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche