Architekten- und Stadtplankammer Hessen

Architektur studieren in Hessen

Das Architekturstudium an Hessischen Hochschulen

Die Angebote und Ausbildungen an den verschiedenen Hochschulen können im Ein­zelnen durchaus unterschiedlich sein; denn die gesetzlich verbriefte Unabhängigkeit von Forschung und Lehre gibt den Hochschulen das Recht, ihre Studiengänge nicht nur selbst zu organisieren, sondern auch deren Inhalte und Schwerpunkte – begleitet durch die Evaluierung durch Akkreditierungsagenturen - weitgehend selbst festzulegen. Hinzu kommt, dass die Modularisierung der neuen Bachelor- und Masterstudien­gänge differenzierte Profilbildungen zulässt.

Wer das Berufsziel Architekt hat, muss allerdings darauf achten, dass am Ende die Gesamtbilanz eine den Berufsaufgaben entsprechende Ausbildung ergibt. Die Architektenkammern be­urteilen die Eintragungsfähigkeit (in ein Berufsverzeichnis) von Absolventen der neuen Bachelor- und Master­studiengänge anhand der Studiencurricula und der sogenannten „Diploma-Supplements“, die Bachelor- und Masterstudienzeugnissen beigefügt werden müssen. Daraus geht hervor, welche Studienfächer im Einzelnen konkret belegt worden sind. Nur wer damit nachweisen kann, dass er das für den angestrebten Beruf Erforderliche studiert hat, kann mit die­sem Studienabschluss und der nachfolgenden Berufspraxis die Eintragung in eines der Berufsverzeichnisse erlangen.

Hessische Architekturschulen

Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung können in Hessen an den folgenden Ausbildungsstätten studiert werden:

Technische Universität Darmstadt

Hochschule Darmstadt

Fachhochschule Frankfurt am Main

Technische Hochschule Mittelhessen

Universität Kassel

Hochschule RheinMain

Architektensuche

Finden Sie für Ihr Bauvorhaben
das passende Architekturbüro.
Zur Suche